Ausbauhaus, Passivhaus, Bio-Passivhaus

Eintrag Nr. 1503 vom 05. Oktober 2012

Ausbauhaus, Passivhaus, Bio-Passivhaus
Das Passivhaus - Bauprinzip basiert auf einen sehr niedrigen Heizenergieverbrauch unterschiedlicher Energiekonzepte. Eine weitestgehend luftdichte Bauweise in Kombination mit einer extremen Wärmedämmung und einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung sollen dafür sorgen, dass die benötigte Heizenergie vom Passivhaus auf ein Minimum reduziert werden kann. Durch diese Bauweise müssen jedoch nicht unerhebliche Nachteile in Kauf genommen werden. Denn durch die luftdichte Bauweise mit aufwändiger Wärmedämmung kann der in jedem Haus, auch in einem Ausbauhaus, durch kochen, duschen und wohnen produzierte Wasserdampf nicht auf natürlichem Weg entweichen. Um gefährliche Schimmelbildung und Milbenwachstum zu verhindern soll eine Lüftungsanlage die Luft entsprechend kontinuierlich entfeuchten. Eine dauerhafte Luftbewegung, verschmutzte Filter- und Rohrsysteme mit Bakterien, Pollen und Staub können nicht ausgeschlossen werden. Der insgesamt technische Aufwand für den Betrieb vom Passivhaus, auch als Ausbauhaus, ist somit sehr hoch. Die Kosten für Anschaffung, Wartung, Reparatur und Neuanschaffung können dementsprechend hoch ausfallen. Auch ist die Erbringung von Eigenleistung wie bei einem Selbstbauhaus oder Ausbauhaus aufgrund der luftdichten Bauweise nicht von vorteil. Das biologische Bio-Solar-Haus schließt diese Nachteile vom Passivhaus konstruktiv aus. Ein wasserdampfoffenes, wärmegedämmtes Haus wird in ein Außenhaus gestellt. Die transparenten Dacheindeckungen zusammen mit dem Wintergarten erwärmen durch den Treibhauseffekt die Luftschicht zwischen Innen- und Außenhaus. Der in jedem Haus entstehende, natürliche Wasserdampf entweicht dabei als trockenes Gas durch die warme, diffusionsoffene Innenhaushülle in das warme Luftpolster zwischen Innenhaus und Außenhaus und verlässt das Außenhaus durch seinen natürlichen Auftrieb nach oben durch einen Spalt im Außenhaus. Gesundheitsgefährdender Schimmel und Feuchtigkeit sind somit konstruktiv ausgeschlossen. Das biologische Passivhaus, also eine Weiterentwicklung vom Passivhaus. Das Bio-Solar-Haus ist ein gesundes und effizientes, biologisches Passivhaus. Sein Heizwärmebedarf liegt nur zwischen 10 und 25 kWh im Jahr pro m² Nutzfläche und einem Primärenergiebedarf von unter 10 kWh/m². Das biologische, weiterentwickelte Passivhaus wird in verschiedenen Ausbaustufen angeboten. Eine der beliebtesten Variante ist das Ausbauhaus. Hierbei führen wir alle Planungsleistungen für Sie durch. Sie erhalten von uns ein von außen, bis auf die Fassadengestaltung, fertig gedämmtes Haus. Der vollständige Innenausbau liegt anschließend in Ihren Händen. Die nachfolgenden Gewerke können dann entweder in Eigenleistung, durch die eigene Vergabe an Handwerker vor Ort oder durch Bio-Solar-Haus fertig gestellt werden. In regelmäßig stattfindenden Selbstbauhaus und Ausbauhaus - Seminaren können angehende Bauherren die Handgriffe, die zur Erstellung notwendig sind, kennen lernen.
http://www.passivhaus-ausbauhaus.de

Vorschaubild

www.Ausbauhaus, Passivhaus, Bio-Passivhaus

Zurück